Sehenswürdigkeiten St. Petersburg

Inhaltsverzeichnis für unsere Webseite

1 der Newski-Prospekt

2 die Peter Paul Festung

3 die Blutskirche

4 die Leuchttürme

5 die Eremitage

6 der Schlossplatz

7 der Generalstab

8 der Jussupow-Palast

9 die Isaakskathedrale

10 der eherne Reiter

11 Denkmal Katharina

12 Peterhofer Park

im Stadtgebiet:

  1. Aurora
  2. Smolny
  3. Haus Peter des Großen

Auf der folgenden Seite eine Übersicht über die Sehenswürdigkeiten in Sankt Petersburg

außerhalb der Stadt:

  1. Peterhofer Park
  2. Puschkin – Zarskoje Selo – mit dem Katharinenpalast

1. Newski-Prospekt

Der Newski-Prospekt, ist eine der 3 Hauptstraßen, welche sternenförmig von der Admiralität nach Süden verlaufen.

Newski Prospekt

Entlang des Newski-Prospektes, liegen heute zahlreiche historische Gebäude. Überraschend für den Besucher, zeigt unsere Stadt den Reichtum vergangener Epochen. Noch überraschender für viele Gäste, ist der Reichtum der Russen zu heutiger Zeit, welcher im Straßenbild offen zu Schau gestellt wird.

Genau, beginnt der Newski-Prospekt zwischen dem Gebäude der Admiralität und dem Hauptgebäude der Eremitage, dem Winterpalast. Nachdem wir die Metrostation Admiralteyskaya passiert haben, können wir auf der linken Seite einen Triumpfbogen sehen. Dieser Bogen gehört zum Hauptgebäude des Stabes der russischen Flotte.

Einige Meter weiter, noch kurz vor dem Moika-Kanal, kommen wir am Haus mit der Nummer 18 vorbei. Hier ist das berühmte Literatur Caffee untergebracht, in dem der russische Schriftsteller Puschkin Stammgast war.

Nach dem Moika-Kanal, passieren wir den Stroganow-Palast und auf der rechten Seite die Kasaner Kathedrale. Gegenüber der Kathedrale, noch vor dem Singer-Haus sehen wir hier das alte Singer-Haus.

Auf der linken Seite, etwas von der Hauptstraße entfernt, sehen wir die Katholische Kirche, bevor wir auf der rechten Seite, das große Kaufhaus Gostiny Dwor entdecken. Das Kaufhaus ist so groß, dass sich hier 2 Metrostationen befinden.

Nicht so gut zu sehen, ist das Grant Hotel Belmont, welches sich in einer Seitenstraße befindet. Diese Straße führt zum Platz der Künste, auf dem das Denkmal des großen Schriftsteller Puschkin sich befindet.

Gleich nach dem Kaufhaus Gostiny Dwor, passieren wir das Hauptgebäude der russischen Nationalbibliothek, um zum Katharinenpark zu kommen. Zentrum des Parks ist die Statue mit Katharina der Großen.

Gegenüber auf der linken Straßenseite, steht das bekannte Delikatessengeschäft Jelissejew, welches über 100 Jahre alt und einzigartig auf der Welt ist.

Nun erreichen wir den Anitschikow-Palast und die Anitschikow-Brücke, welche über den Fontanka-Fluß führt.

Weiter führt uns unser Weg, über einen Teil des Newski-Prospektes mit zahlreichen Restaurants und Hotels. Am Newski-Prospekt 47 fahren wir am teuersten Restaurant Sankt Petersburgs vorbei. Dieses Restaurant nennt sich Palkin.

Bevor wir den Platz des Aufstandes erreichen, passieren wir noch die Metrostation Mayakovskaja und die Metrostation Ploschad Vosstaniya.

Ploschad Vosstaniya, bedeutet Platz des Aufstandes. Nicht nur der Kreisverkehr, sondern auch der 36 Meter hohe Obelisk kennzeichnet diesen Platz. Seinen Namen erhielt dieser Platz als Erinnerung an das Jahr 1917, als sich Soldaten des Zarenarmee dazu entschieden nicht auf friedliche Demonstranten zu schießen, sondern sich diesen Protest anschlossen.

Dieser nun beschriebene Bereich des Newski-Prospektes, ist für die Besucher unserer Stadt der überwiegend besuchte Teil. Nach dem Platz des Aufstandes, geht der Newsky-Prospekt noch über 1,5 km weiter bis zur Newa. Kurz vor der Newa befindet sich der Tichwiner Friedhof und das Alexander Newsky-Kloster.

2. Peter Paul Festung

Nicht weit vom Stadtzentrum, auf der gegenüberliegenden Newaseite der Eremitage, befindet sich auf einer Insel die Peter Paul Festung.

Auf dieser Insel, wurde die Stadt Sankt Petersburg gegründet. Zuvor errichtete hier Peter der Große, eine Festungsanlage zur Verteidigung gegen die damals sehr kriegerischen Schweden.

Im Zentrum der Insel, befindet sich die Peter und Paul Kathedrale. Hier wurden fast alle russischen Zaren bestattet. Auch Peter der Große und der letzte Zar mit seiner Familie wurden hier beigesetzt.

 Aber nicht nur die Kathedrale ist auf dieser Insel interessant. Auch eine alte Gefängnisanlage und die historische Münzstätte Monetny-Dwor befinden sich hier.

3. Die Rostra-Säulen

Als einer der schönsten Plätze unserer Stadt, gilt die Landzunge der Wassilijewsk-Insel. Hier zwischen Peter Paul Festung, Eremitage und Börsengebäude stehen die beiden Leuchttürme, welche nur noch 3 x im Jahr zu besonderen Anlässen angezündet werden.

4. Die Eremitage - mit dem Winterpalast

Die Eremitage, ist das größte Museum Russlands. Der Winterpalast ist eines der 5 Gebäude der Eremitage. Sammlungen europäischer Kunst wie zum Beispiel von Leonardo da Vinci, Monet, Rembrandt und Michelangelo sind in diesem Museum zu besichtigen.

Wie der Name Winterpalast schon sagt, wurde dieser Palast überwiegend im Winter durch die Zarenfamilie genutzt.

5. Der Schlossplatz mit der Siegessäule

Vor der Eremitage auf dem Palastplatz, steht die gewaltige Alexandersäule. Diese 500 Tonnen schwere Granitsäule, welche ausschließlich vom Eigengewicht steht, wurde im Jahr 1934 erstmalig aufgestellt.

6. Der Generalstab Russlands

Auch am Palastplatz, gegenüber der Eremitage befindet sich das Generalstabsgebäude der russischen Flotte. Noch heute wird von hier aus die russische Flotte befehligt.

Die Erlöserkirche - auch Blutskirche oder Christi-Auferstehungskirche genannt

Die Erlöserkirche, im Volksmund auch Blutskirche genannt befindet sich im Zentrum Sankt Petersburgs, nicht weit entfernt vom Newski-Prospekt.

Die Isaakskathedrale

Eine weitere gewaltige Kirche, ist die Isaakskathedrale.  Schon der Bau dieser Kirche, hat eine bewegte Geschichte. Ursprünglich wurde diese Kathedrale direkt an der Newa errichtet.

Menü schließen