Ein Ausflug nach St. Petersburg
Die Blutskirche im Zentrum.

Ein Ausflug nach St. Petersburg

Ein Ausflug nach St. Petersburg

Die Stadt der weißen Nächte, das Venedig des Nordens – St. Petersburg trägt viele geheimnisvolle Namen. Unternimmt man einen Ausflug nach St. Petersburg, wird auch schnell klar, warum. Sie ist nicht nur die nördlichste Millionenstadt der Welt, sondern auch eine der kulturell bedeutsamsten Städte Europas. 1703 von Peter dem Großen gegründet, war St. Petersburg über 200 Jahre lang Heimat der Zarenresidenz und damit die Hauptstadt des russischen Kaiserreichs.

Das kulturelle Erbe des Zarenreichs

Die historische Innenstadt mit ihren unglaublichen 2300 Palästen, Prunkbauten und Schlössern ist UNESCO Weltkulturerbe und bietet Besucherinnen und Besuchern eine schier unendliche Vielfalt an Sehenswürdigkeiten, welche von der spannenden Geschichte dieser bedeutsamen Stadt erzählen. Hierzu zählen beispielsweise die weltberühmte Auferstehungskathedrale, auch Blutkirche genannt, in typisch russischem Baustil. Besonders sehenswert ist natürlich auch die Eremitage, eines der größten und bedeutendsten Kunstmuseen der Welt oder die einstige Sommerresidenz der Zaren, der prunkvolle Peterhof. An spannenden Zielen für Ihren Ausflug nach St. Petersburg mangelt es ganz sicher nicht.

Das moderne St. Petersburg

St. Petersburg hat als zweitgrößte Stadt Russlands aber neben historischer Architektur und prunkvollen Gebäude noch vieles mehr zu bieten. Auch heute noch ist die Hafenstadt an der Ostsee kulturelles Zentrum des Landes. Ob im Theater oder Ballett oder lieber etwas moderner auf angesagten Konzerten oder in Bars und Discotheken, in St. Petersburg ist immer etwas los.

In kaum einer anderen Stadt treffen Historik und Moderne, russische Tradition und europäischer Einfluss so eindrucksvoll aufeinander. Neben historischen Gebäuden aus längst vergangenen Jahrhunderten findet sich hier beispielsweise mit dem 462m großen, sehr modern gestalteten Lakhta Center das höchste Gebäude in ganz Europa. Zu einem erlebnisreichen Ausflug nach St. Petersburg gehört für viele Touristen auch eine Fahrt mit der Metro. Aufgrund der geologischen Eigenschaften der Region mussten die Metro Tunnel besonders tief gebaut werden, die tiefste Station liegt gut 100m unter der Erdoberfläche. Eine Fahrt mit einer derartig langen Rolltreppe ist schon beeindrucken genug, unten angekommen gibt es dann aber noch viel mehr zu sehen, denn die Liebe der St. Petersburger zu historischer Architektur findet sich auch hier unten wieder. Viele Stationen sind mit prunkvollen Kronleuchtern, verzierten Säulen und mit Stuck gestalteten Decken ausgestattet und schaffen eine einzigartige Atmosphäre.

Europäische Einflüsse

St. Petersburg wird auch oft als die „europäischste Stadt Russlands“ bezeichnet. Tatsächlich lies sich Peter der Große bei der Planung seiner Stadt von vielen westeuropäischen Großstädten inspirieren. Durch seine Lage direkt an der Ostsee und der Newa spielt Wasser in St. Petersburg eine wichtige Rolle. Von den Grachten in Amsterdam sehr beeindruckt, lies Peter der Große auch in seiner Stadt ein Kanalsystem anlegen, welches heute entlang vieler der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten verläuft. Besichtigungsrundfahrten auf dem Schiff sind daher für Touristen ideal, besonders wenn es Ihr erster Ausflug nach St. Petersburg sein sollte.

Entdecken Sie St. Petersburg mit uns

Ob in Kleingruppen bis zu 10 Personen oder als individuell für Sie geplante und organisierte Stadtführungen, wir begleiten Sie bei Ihrem Ausflug nach St. Petersburg, zeigen Ihnen die schönsten Orte dieser traumhaften Metropole und organisieren alles für Sie. Mit uns kommen Sie ohne Wartezeit in die Museen, entdecken die Stadt in kleinen Gruppen, werden von uns pünktlich vom Schiff abgeholt und wieder zurückgebracht und sind durch unsere Ansässigkeit vor Ort immer für Sie ansprechbar. Bitte kontaktieren Sie uns für ihre Buchungsanfrage.


Kontakt

Schreibe einen Kommentar